Berufe mit Zukunft

Auf der sicheren Seite!

Auf der einen Seite ist in letzter Zeit immer wieder vom »Fachkräftemangel« die Rede – auf der anderen Seite sieht man sich bei Bewerbungsgesprächen in vielen Berufsfeldern Dutzenden von Mitbewerbern gegenüber, bei denen die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering ist, eine Stelle zu bekommen. Häufig hat man nach erfolgreichem Abschluss eines Studiums oder einer Ausbildung auch kaum eine Chance, übernommen zu werden und beruflich Fuß zu fassen. Arbeiter in gewissen Berufen sind außerdem häufiger von Arbeitslosigkeit bedroht als andere. Welche sind sie also – die Berufe mit Zukunft?

Ausbildungsberufe sind die Zukunft! Immer mehr Schulabgänger entscheiden sich für ein Studium. Entsprechend viele Hochschulabsolventen befinden sich auf Stellensuche – viele Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt. Auch die Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden, sind gut. Gute Berufsaussichten, vielfältige Aufstiegs- und Entfaltungsmöglichkeiten – warum also nicht einfach eine Ausbildung beginnen? Diese Ausbildungsberufe sind zurzeit besonders gefragt:

Klassische Handwerksberufe: Ob Metzger, Schreiner oder Zimmerer. Klassische handwerkliche Berufe sind zurzeit gefragt wie nie. Während noch vor Kurzem die Industrie einen Boom erlebte, weil die Leute immer mehr immer billiger einkaufen wollten, legt man heute wieder mehr Wert auf Handarbeit und Qualität. Das heißt: Beste Berufsaussichten für Handwerker!

Soziale Berufe: Auf immer weniger junge Leute kommen immer mehr ältere Menschen. Die veränderte Gesellschaftsstruktur bringt auch Veränderungen für die sozialen Berufe mit sich: Während voraussichtlich weniger Erzieher oder Kinderpfleger eingestellt werden, erhöht sich der Bedarf in den Kranken- und Pflegeberufen. Vor allem in der Altenpflege gibt es gute Berufsaussichten.

Technische Berufe: Hier kommt es ganz auf den Beruf an. Während nach wie vor viele Schulabgänger eine Ausbildung zum Elektriker oder zum Mechaniker beginnen, werden zunehmend Mechatroniker – eine Mischung aus Elektriker und Mechaniker – gesucht, da in immer mehr Produkten Mechanik und Elektrik vereint sind. Die Allrounder unter den Technikern sind daher immer gefragter! Aber auch in Sachen Energietechnik hat sich in den letzten Jahren Einiges getan, beispielsweise bei den erneuerbaren Energien. Ingenieuren, die sich auf Energietechnik spezialisiert haben, winkt derzeit ebenfalls eine rosige Zukunft.

Neue Medien: Wer sich als Mediengestalter oder Marketingkauffrau/-mann bewerben will, hat es oft schwer. IT-Sicherheitsexperten oder Fachkräfte, die sich mit der Außendarstellung von Firmen im Netz beschäftigen, haben hingegen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Wichtig ist jedoch vor allem, dass einem der gewählte Beruf auch Spaß macht. Mit Freude an der Arbeit und einer gewissen Portion Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft kommt man in jedem Fall weiter als in einem Beruf, den man nur wählt, weil er einen sicheren Arbeitsplatz verspricht. sah




Bildlizenz: © Maridav; fotolia.com

Berufe mit Zukunft

Berufe mit Zukunft