Her mit der Traumstelle!

Der Schulabschluss ist fast in der Tasche, aber der Kopf ist doch noch voller Fragezeichen wie es nach der Schule weiter gehen soll? Hast du bereits einige Berufe ins Auge gefasst, die du gerne erlernen möchtest? Sehr schön! Also pack´s an und finde deine Traumstelle!

Auch in dieser Ausgabe unseres Magazins sind viele Stellenanzeigen von ansässigen Unternehmen, die händeringend auf der Suche nach jungen Talenten sind. Vielleicht ist hier bereits die passende Traumstelle dabei? Schaue dich auf jeden Fall gründlich um und checke die Angebote auf dem Ausbildungsmarkt. Welche Berufe sind richtig »in«, welche weniger gefragt? Welche passen zu dir, zu deinen Interessen und Fähigkeiten? Eine gründliche Recherche ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung, denn in einigen Branchen bleiben jährlich tausende Lehrstellen unbesetzt.

Du solltest grundsätzlich flexibel sein! Versteife dich nicht auf einen bestimmten Beruf, sonst ist die Enttäuschung umso größer, wenn die Wahl nicht auf dich fällt. Schaue dich rechtzeitig nach Alternativen um, auf die du zugreifen kannst, wenn es mit der Traumstelle nicht auf Anhieb klappt. Vielleicht stößt du bei deiner Recherche auf Berufe und Tätigkeiten, die trotzdem einem Teil deiner Talente und Fähigkeiten entsprechen? Vielleicht entdeckst du dabei Berufe, von derer Existenz du noch nie gehört hast, die aber mindestens genauso spannend sind wie dein Traumberuf? Wer weiß das schon?

Die eigentliche (Be-)Werbung ist ein bisschen Werbung in eigener Sache und das Aushängeschild eines jeden Bewerbers. Auch wenn die Zusammenstellung der eigenen Mappe viel Zeit, Geduld und manchmal auch Motivation zu kosten scheint – diese Investition zahlt sich meistens aus! Eine ordentliche Bewerbungsmappe vergrößert die Chance auf die Traumstelle enorm. Viele Bewerbungen werden schon alleine deshalb aussortiert, weil sie unvollständig, schlampig sind oder nicht der üblichen Norm entsprechen.

Und nicht vergessen: »Der frühe Vogel fängt den Wurm«. Auch wenn es mit ein wenig Aufwand verbunden ist, fange zeitig mit der Suche und den Bewerbungen an. Je früher man beginnt, umso größer sind die Chancen die Traumstelle zu bekommen. Auch wenn »gute Stellen« vielleicht schon weg sind, hat man noch genügend Zeit auf Alternativen zurückzugreifen. Also los geht’s!



Bildlizenz: © hriana / Baillou; fotolia.com

Her mit der Traumstelle!

Her mit der Traumstelle!