Das Leben nach der Ausbildung

Es gibt ein Leben neben der Ausbildung...

Morgens früh raus, dann acht Stunden in die Firma, abends wieder heim. Nach der Schulzeit, bei der in der Regel mittags Schluss war, ist der Start im Berufsleben oft eine große Umstellung und manch einer braucht eine gewisse Anlaufzeit, um sich an den Tagesablauf zu gewöhnen. Dass aber neben der Ausbildung der Azubi noch ein anderes Leben hat, zeigen die vielen interessanten Freizeitangebote, die oft auch Azubis und nicht nur Studenten offen stehen. Von Sport, über Orchester bis hin zu Stammtischen oder politischer Arbeit: Mach, was dich interessiert.

In den meisten Städten ist das Angebot verlockend und häufig gibt es, mit dem entsprechenden Ausweis, Azubi-Rabatt. Vor allem, wenn man in der Stadt ist, lohnt es sich Stadtführungen mitzumachen, Museen, Bibliotheken und Theater zu erkunden. Also: Raus aus der Bude und nachschauen und raussuchen was einem gefällt!

Der Hochschulsport kann auch für Azubis einiges bieten und meist können Uni-Externe zu günstigen Bedingungen teilnehmen. Von Stammtischen bis zu Volkshochschulkursen in Web-Site-Entwicklung, Zeichnen, Häkeln oder Thai Chi, vom Fitness-Studio bis zur Bandprobe gibt es verschiedenste spannende Freizeitbeschäftigungen – nicht zuletzt für Azubis. Diverse Vereine von Handball bis Dart bieten neben sportlichen Aspekten auch eine heimelige Atmosphäre und ein festes soziales Umfeld. Wer sich nicht für kommerzielle Angebote begeistern kann, sondern lieber etwas macht, das nichts kostet und auch noch Sinn macht, kann sich ehrenamtlich engagieren. Vom Roten Kreuz bis zum technischen Hilfswerk, vom multikulturellen Stadtteilzentrum bis zur Konzertorganisation, der Kirche und dem Bund Naturschutz: ehrenamtliche Tätigkeiten gibt es in allen Bereichen. Azubis sind gerne gesehen.

Azubis, die Abwechslung zu ihrem Ausbildungsalltag suchen, können sich auch in einem bestimmten Feld engagieren. Oft gibt es im musikalischen Bereich viele Möglichkeiten. Ob in Orchester oder Chor, Band oder im Einzel-Gesangs- oder Musikunterricht. Azubis können hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wer sich in seiner Freizeit gerne mit schwerwiegenderen Themen beschäftigt, kann das in der Politik tun. Auch hier können Azubis etwas Sinnvolles machen und versuchen, die Welt zu verbessern – und wichtige Kontakte knüpfen, die nach der Ausbildung auch mal weiter helfen können.

 

Bildlizenz: © Nomad_Soul; fotolia.com

Das Leben nach der Ausbildung

Das Leben nach der Ausbildung